Allgemeine Mietbedingungen

Leider geht es auch bei Ihrer Buchung unseres Ferienhauses nicht ohne das Kleingedruckte. Um Ärger zu vermeiden, sprechen Sie bitte zuerst mit uns. Nachfolgend finden Sie Informationen über Ihre und unsere Rechte und Pflichten. Diese Bedingungen werden durch Ihre Buchung zur Grundlage der Anmietung unserer Ferienwohnung. Unsere Ferienwohnung ist eine Nichtraucherwohnung. Das Rauchen in unserer Wohnung führt automatisch zur Einbehaltung der Mietkaution.

 

1. Vertragsschluss

Die Anmeldung ist Ihr verbindliches Angebot auf Buchung unserer  Ferienunterkunft zu den in auf unserer Internetseite angegebenen Bedingungen. Die Buchung kommt mit unserer Bestätigung zustande. Damit ist zugleich der Mietvertrag abgeschlossen. Am Buchungstag muss der Mieter mindestens 18 Jahre alt sein. Zusatzvereinbarungen bedürfen der Schriftform.

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen sind Bestandteil der Buchungsbestätigung und werden mit Überweisung der Anzahlung akzeptiert. Das Ferienhaus wird dem Mieter für die angegebene Vertragsdauer ausschließlich zur Nutzung für Urlaubszwecke vermietet und darf nur mit der im Mietvertrag angegebenen maximalen Personenzahl belegt werden.

 

2. Mietpreis und Nebenkosten

Die gültigen Preise für die Ferienwohnung sind in der aktuellen Preisliste einsehbar. Die genannten Preise gelten als Endpreise. Es gilt in jedem Fall der mit uns vereinbarte und bestätigte Preis. Alle angegebenen Preise sind inklusive Mehrwehrsteuer, Strom, Heizung, Wasser, Küchen- und Badezimmerwäsche, Bettwäsche, Kurtaxe. Eine Anzahlung in Höhe von 20 % des Gesamtbetrages ist innerhalb von 14 Tagen nach der Buchungsbestätigung, auf das in der Buchungsbestätigung angegebene Konto, zu entrichten. Die Restzahlung ist spätestens 14 Tage vor Mietbeginn zu leisten.

 

3. Kaution

Der Mieter zahlt an den Vermieter eine Sicherheit für überlassene Einrichtungs- und Ausstattungsgegenstände in Höhe von 150 CHF. Die Kaution ist zusammen mit der Restzahlung zu leisten und ist nicht verzinslich. Sie wird spätestens innerhalb von 14 Tagen nach Beendigung des Mietverhältnisses an den Mieter zurückerstattet.

 

4. Mietdauer/ Inventarliste

An- und Abreisetag gelten als ein Miettag und werden als solcher berechnet. Am Anreisetag stellt der Vermieter das Mietobjekt dem Mieter ab 15.00 Uhr in vertragsgemäßem Zustand zur Verfügung. Der Mieter wird gebeten, unmittelbar nach seiner Ankunft die im Mietobjekt befindliche Inventarliste zu überprüfen und etwaige Fehlbestände spätestens an dem der Ankunft folgenden Tag dem Vermieter oder der von diesem benannten Kontaktperson mitzuteilen. Am Abreisetag wird der Mieter das Mietobjekt dem Vermieter bis spätestens 12.00 Uhr geräumt in gereinigtem Zustand übergeben. 

 

5. Rücktritt durch den Mieter

Der Mieter kann vor Beginn der Mietzeit durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vermieter vom Mietvertrag zurücktreten. Maßgeblich für die Höhe der dennoch zu leistenden Zahlung durch den Mieter an den Vermieter ist der Zeitpunkt des Zugangs der Rücktrittserklärung beim Vermieter.

Tritt der Mieter vom Mietvertrag zurück, so hat er pauschalen Ersatz für die beim Vermieter bereits entstandenen Aufwendungen und den entgangenen Gewinn in der nachfolgenden Höhe zu leisten:  Rücktritt bis zum 45. Tag vor Beginn der Mietzeit: 20 %.

Rücktritt bis zum 20. Tag vor Beginn der Mietzeit: 50%

danach und bei Nichterscheinen 90%. Bei frühzeitiger Abreise, wird der volle Mietpreis angerechnet. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird dem Mieter empfohlen.

 

7. Pflichten des Mieters

Der Mieter verpflichtet sich, das Mietobjekt mitsamt Inventar mit aller Sorgfalt zu behandeln.

Der Mieter ist zur Reinigung der Ihm überlassenen Ferienimmobilie vor der Abreise verpflichtet (besenrein). Für die schuldhafte Beschädigung von Einrichtungsgegenständen, Mieträumen oder des Gebäudes sowie der zu den Mieträumen oder dem Gebäude gehörenden Anlagen ist der Mieter ersatzpflichtig, wenn und insoweit sie von ihm oder seinen Begleitpersonen oder Besuchern schuldhaft verursacht worden ist. In den Mieträumen entstehende Schäden hat der Mieter unverzüglich dem Vermieter oder der von diesem benannten Kontaktstelle anzuzeigen. Für die durch nicht rechtzeitige Anzeige verursachten Folgeschäden ist der Mieter ersatzpflichtig. In Spülsteine, Ausgussbecken und Toilette dürfen Abfälle, Asche, schädliche Flüssigkeiten und ähnliches nicht hineingeworfen oder -gegossen werden. Treten  wegen Nichtbeachtung dieser Bestimmungen Verstopfungen in den Abwasserrohren auf, so trägt der Verursacher die Kosten der Instandsetzung. Bei eventuell auftretenden Störungen an Anlagen und Einrichtungen des Mietobjektes ist der Mieter verpflichtet, selbst alles Zumutbare zu tun, um zu einer Behebung der Störung beizutragen oder evtl. entstehenden Schaden gering zu halten. Der Mieter ist verpflichtet, den Vermieter oder ggf. die Hausverwaltung über Mängel der Mietsache unverzüglich zu unterrichten. Unterlässt der Mieter diese  Meldung, so stehen ihm keine Ansprüche wegen Nichterfüllung der vertragsmäßigen Leistungen (insbesondere keine Ansprüche auf Mietminderung) zu.

 

8. Endreinigung

Die Endreinigung belasten wir Ihnen mit 80 CHF. Bitte verlassen Sie das Objekt Besenrein. Das heißt Geschirr gespült, grober Dreck entfernt, Grill gereinigt, Müll entsorgt. 

 

9. Haftung des Vermieters

Der Vermieter haftet für die Richtigkeit der Beschreibung des Mietobjektes und ist verpflichtet, die vertraglich vereinbarten Leistungen ordnungsgemäß zu erbringen und während der gesamten Mietzeit zu erhalten. Die Haftung des Vermieters für Sachschäden aus unerlaubter Handlung ist ausgeschlossen, soweit sie nicht auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung des Vermieters oder seines Erfüllungsgehilfen beruhen. Der Vermieter haftet nicht in Fällen höherer Gewalt (z.B. Brand, Überschwemmung etc.).

 

10. Ausstattung des Ferienobjektes

In der von uns vermieteten Ferienimmobilie gibt es Elektorherd, Kühlschrank, Fernsehen, Rundfunkgerät, Internet oder Ähnliches. Diese Einrichtungen stehen Ihnen unentgeltlich zur Verfügung, so dass Sie uns für kurzfristigen und unvorhersehbaren Ausfall eines solchen Geräts nicht verantwortlich machen können. Dasselbe gilt für die sanitären Installationen. Sobald wir von eventuellen Störungen erfahren, werden wir natürlich unverzüglich um die Beseitigung der Störung bemüht sein.

 

11. Tierhaltung

Tiere, insbesondere Hunde, Katzen und dergleichen dürfen nicht im Mietobjekt gehalten werden oder zeitweilig verwahrt werden.

 

12. Änderungen des Vertrages

Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen des Vertrages sowie allen rechtserheblichen Erklärungen bedürfen der Schriftform.

 

13. Hausordnung

Die Mieter sind zur Rücksichtnahme aufgefordert. Insbesondere sind störende Geräusche, namentlich lautes Türwerfen und solche Tätigkeiten, die die Nachbarschaft durch den entstehenden Lärm  belästigen zu vermeiden. Musizieren ist in der Zeit von 22.00 Uhr bis 8.00 Uhr und von 13.00  Uhr bis 15.00 Uhr zu unterlassen. Rundfunk-, Fernseh- und Phonogeräte sind nur auf Zimmerlautstärke einzustellen.

 

14. Nutzung des Objektes mit mehr als 2 Personen

Wir weisen an dieser Stelle erneut darauf hin, dass es ausdrücklich nicht gestattet ist das Objekt mit mehr als 2 Personen zu bewohnen. Sollten Sie mit mehr als 2 Personen anreisen oder wir feststellen, dass Sie das Haus mit mehr als 2 Personen nutzen, so behalten wir uns vor das Mietverhältnis unverzüglich zu beenden und Sie des Hauses zu verweisen. In diesem Fall erstatten wir Ihnen auch keine Anteiligen Kosten für die nicht genutzte Mietdauer.

 

15. Verspätung/Höhere Gewalt

Wird die Reise infolge bei Buchung nicht voraussehbarer Höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl wir als auch Sie von der Buchung durch schriftliche Erklärung zurücktreten. Unter Höherer Gewalt verstehen wir Krieg oder Bürgerkrieg, Natur- oder Umweltkatastrophen, Epidemien, Grenzschließungen, und ähnliches. Wird gekündigt, so können wir für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Reiseleistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.

 

15. Rechtswahl und Gerichtsstand

Es findet deutsches Recht Anwendung. Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertragsverhältnis ist das Amtsgericht zuständig, in dessen Bezirk der Eigentümer seinen allgemeinen Gerichtsstand hat.

 

Le Mazot No.7 - Wildistraße 75 - 3906 Saas-Fee - Schweiz - info@le-mazot.de - tel. +49(0) 1523 3824332